Direkt zum Hauptbereich

Gurtschoner

Jetzt beginnt ja die Zeit der großen Urlaubsreisen und sicher haben euch oder eure Kinder schon oft bei langen Autofahren - vor allem Sommer am nackigen Hals - drückende und einschneidende Gurte gestört. Leider kann man das oft auch durch verstellbare Höhen der Gurte etc. nicht ändern. 


Aber mit einem sich an den Hals schmeichelnden Gurtschoner kann man da ganz schnell Abhilfe schaffen und zugleich prima Reste von liebgewonnenen kuscheligen Jerseyresten für die Außenseite und von allem anderen für die Innenseite verwenden. Dazu einen Rest Schrägband und fertig ist das gute Stück. Verwendet habe ich ein Freebook von Nanodas Welt hier




Hier die Autoversion eignet sich für alle Standardgurte die Version für 5cm, es gibt aber im Freebook auch noch eine mittlere Version für Gurtbreiten von 4cm und eine kleine Version für 3cm. Diese kann man sicher auch prima verwenden für Gurte an Buggys oder Kinderwägen, an Fahrrad- oder Autositzen oder auch an Taschen aller Arten.


Allzeit gute Fahrt wünsche ich Euch in den Sommermonaten und immer "Klar Schiff" im Nähzimmer.
Eure Ingrid vom Nähkäschtle





Kommentare

  1. Ich habe einen Gurt für's Auto - und den möchte ich nicht mehr missen im Sommer! Er ist aus Webware genäht, das funktioniert genauso gut.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns sind auch seit kurzem Gurtschoner im Einsatz. So schnell und einfach genäht und so groß in der Wirkung.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. hej Ingrid,
    ich habe selbst immer das problem, das der gurt scheuert und stört. das muss ich unbedingt ausprobieren! danke fürs zeigen :0)
    Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen