Direkt zum Hauptbereich

Utensilos

Als ich vor drei Wochen dieses Utensilo nach einer lustigen Patchworktechnik gesehen habe war es um mich geschehen - das musste ich ausprobieren, denn es ist die ideale Resteverwertung für kleinere Stücke von bunten Stoffen und ein bisschen größere Stücke Jeans, Cord, Canvas, ... und auch Stücke von Vliesen kann man hier gut verwenden.


Die Anleitung dazu findet ihr auf dem Bernina-Blog hier von Brigitte Heitland - sehr schön mit Bildern erklärt. Die Technik ist ein bisschen anders, wie man es sonst bei Utensilos sieht und danach hat es sich prima nähen lassen, nur leider habe ich an mehreren Ecken ein bisschen unsauber genäht - es lief einfach nicht so.


Mir gefallen die Utensilos super, sie sind nicht so groß und man kann darin schön Sachen sortieren, wie z.B. auf dem Nähtisch Kleinteile wie Klammern, Knöpfe, Schnallen, Nadelpäckchen, ... auch gefallen sie mir als Verpackung für kleine Aufmerksamkeiten oder als Blumenübertopf.

Kommentare

  1. Hej Ingrid,
    dein kleines Utensilo gefällt mir ganz prima! schöne idee, sogar den stoff von marita entdecke ich wieder! schöne stoffzusammenstellung und resteverwertung! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    das sieht toll aus. Habe mir gerade mal die Bernina-Anleitung angesehen. Eigentlich nicht anders als üblich, oder? Ich schneide allerdings das Vlies immer ohne Nahtzugabe zu, dann legt sich die Naht später besser zur Seite.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Moin Ingrid,
    ein Utensilo aus Wachstuch sammelt neben meiner Nähmaschine die Fäden ein, wenn ich treffsicher bin. Dein Patchworkutensilo ist allerdings viel schöner und man kann die kleinsten Stoffreste für die Streifen nehmen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  4. Sehr, sehr schön geworden Dein Utensilio liebe Ingrid!! Ich mag ja diesen Patchlook super, super gerne!!! Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen