Direkt zum Hauptbereich

Tolle Notfalltäschchen...

und zwar mit "Schwester Bärbel"


Solche Täschchen sind äusserst praktisch und fix genäht. 
Mit einer Größe von ca. 17 x 19cm passt so einiges rein und trotzdem sind sie klein genug, um sie problemlos unterzukriegen.
Man kann ganz toll Stoffreste verwerten, die Vorder- oder Rückseite kann ja auch nochmal geteilt werden und dadurch ist es möglich auch kleinere Reste zu vernähen.


Natürlich kann man auch selbst applizieren oder ein anderes Stickmotiv verwenden.
Aber für Bärbel lassen sich super Stoffreste nehmen:
die Haube, der Bär der Kreis und auch das Herz werden appliziert. Auch die Nase kann mit Stoff bestickt werden.


Dieses Täschchen ist für meine Arbeitskollegin zum Geburtstag entstanden, so kann sie Pflaster und Kopfschmerztabletten unterbringen.


Innen ist sie mit Karostoff gefüttert...


Die Rückseite ist auch passend: Pflasterstoff! 
Den kleinen Kreuzknopf hatte ich aus Modelliermasse selbstgemacht, er kann sogar mitgewaschen werden. Die Anleitung gibt es >>HIER<<

Stickdatei: Schwester Bärbel von  Stoff Cut

verlinkt bei

Habt ein wunderbares Wochenende und

ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare

  1. So cute, eine Schwester BÄRbel... Ich mag solche Täschchen auch total gerne!
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz süßes Täschchen!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Das Täschchen ist der Knaller. Die Stoffe, das Bärchen, Waaaaahnsinn. Ich bin schockverliebt. Wo hast du - wenn ich fragen darf - den Pflasterstoff her? Der ist ja der Hammer.

    Begeisterte Grüße

    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schau mal bei mir im Blog in der rechten sidebar, Made-by-heidi/ dawanda, ich weiss nicht, ob sie noch pflasterstoff hat, aber bestimmt jede Menge in der richtung, oder mal bei ihr anfragen.....ganz LG ulrike :0)

      Löschen
  4. Ein rundum stimmiges Täschchen ... LG INgrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen